Home

Frau Svitlana Isjumski, Frau Christine Urbas und Frau Viola Hango wurden im Marienstift mit einem „Azubi-Frühstück“ zu Beginn ihrer Ausbildung zu Altenpflegerin bzw. Pflegefachkraft begrüßt.

Endlich, alle Prüfungen sind geschafft.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte heute unsere Einrichtungsleitung Frau Woytinnek mit tatkräftiger Unterstützung ihres Mannes eine großzügige Sachspende entgegennehmen.

Im Zuge eines Projektes, in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern und dem Walter-Rathenau-Gymnasium hat das Marienstift eine Futterstation und einen selbstgemachten Nistkasten überreicht bekommen.

Auch aus Steinen,

die einem in den Weg

gelegt werden,

kann man etwas

 Schönes

bauen.

Mit diesem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe läuteten wir am 02. Juli unser Stiftfest ein.

Die Nacht vom 30. April zum 01. Mai wurde über Jahrhunderte auch als Walpurgisnacht gefeiert.

Dieser alte Brauch lebt jetzt im „Tanz in den Mai“, der auch hier im Marienstift gefeiert wird, fort.

Unter diesem Motto wurden unsere Bewohner wieder einmal mit einem leckeren Frühstück überrascht.

Auch in diesem Jahr wurden wieder fleißig Sträußchen aus Palmkätzchen und Buchs liebevoll gebunden, damit eine alte Tradition bewahrt werden kann.

Jedes Jahr streifen hunderte Närrinnen und Narren durch die Innenstadt und bestaunen den Faschingsumzug mit den kreativen Motivwägen und Kostümen der ESKAGE. Mit lauter Musik und „Helau“ rollt der Gaudiwurm durch Schweinfurt und alle feiern ausgelassen.

Der Valentinstag gilt als Tag der Liebenden.

Um unseren Bewohnern zu zeigen, dass sie uns wichtig sind und uns am Herzen liegen, verteilten wir selbstgebackene Valentinstags-Herzen.

Impfung zwischen den Jahren

In 2 Impfterminen konnten 154 Impfungen durchgeführt werden. Ein dritter Impftermin steht noch aus, bis möglicherweise am 09. Januar 2021 wieder Impfstoff-Nachschub kommt.
Von 1.420 Impfdosen erhielt das Marienstift 154 !
Das Marienstift wurde als eine der ersten Pflegeeinrichtungen in Schweinfurt Stadt und Land vorgesehen. Besonders freut es uns, dass nicht nur unsere Pflegeheimbewohner, sondern auch unsere Mieter im Wohnen mit Service von der Impfaktion im Haus profitieren konnten. Das ist nicht selbstverständlich, da die Senioren in betreuten Wohnanlagen für einen Vororttermin im Impfzentrum vorgesehen waren.
Auch für unsere Mitarbeiter im Pflegebereich, der Sozialstation, Betreuung, Hauswirtschaft war es möglich an dem Impfangebot des Impfzentrums in unserem Haus teilzunehmen.
Der erste Termin am 30. Dezember 2020 wurde uns kurzfristig abgesagt. Das stellte uns vor große Herausforderungen, alle Impfwilligen zu informieren. Am 30.12.2020 erhielten wir wieder kurzfristig die Meldung, dass die Impfungen einen Tag später, also am 31.12.2020, durchgeführt werden.

Jedes Jahr werden unsere Bewohner zum Jahreswechsel zu einem Neujahrsempfang, bei einem Gläschen Sekt und leckeren Knappereien eingeladen.

­