Home

Lichterfest in Thundorf am 3.8.19

Seit fast 50 Jahren wird von vielen Helfern ein großer Aufwand betrieben, um das Schloss und den See zu beleuchten - mit Erfolg. Die Besucher sind jedes Jahr begeistert.

Einmal mehr war die Schloss- und Seebeleuchtung in Verbindung mit dem Pfarrfest ein Besuchermagnet. Das entzünden der 5000 Tee-Lichter in verschieden farbigen Hüllen vervollständigte die ganz romantische Atmosphäre. Groß und Klein, Alt und Jung, alles tummelte sich inmitten des Lichtermeeres. 

 

Die etwa 1500 Sitzplätze waren sehr schnell belegt und für die musikalische Stimmung war wie im Vorjahr das Duo "Da Capo" aus Memmelsdorf bei Bamberg zuständig.

Als sich bei Einbruch der Dunkelheit viele freiwillige Helfer daran machten, die 5000 Lichter zu entzünden, verwandelte sich nach einer kurzen Regendusche der Schlosspark, das Wasserschloss, der See und das ganze Kirchplatzareal in ein wahres Lichtermeer. 

 3.8.19 Lichterfest Gruppenbild

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Begrüßung der Fest- und Ehrengäste übernahm in diesem Jahr erstmals die Schriftführerin des Pfarrgemeinderates Ramona Storch. Sie freute sich besonders, dass die Senioren aus dem Marienstift Schweinfurt wieder gekommen waren. Sie statten schon einige Jahre dem Fest einen Besuch ab und sind ganz begeistert vom Ambiente rund um das historische Wasserschloss, das gleiche gilt für die Haßbergwallfahrer. Storch versäumte es auch nicht, den vielen Helfern ihren Respekt und Anerkennung zu zollen, die das Fest erst möglich gemacht haben.

 3.8.19 Lichterfest Männer

 

 
­