Home

Das Marienstift feiert jährlich am 2. Juli das Stiftsfest. 

2019 stand unter dem Motto "Veränderung"

Mariä Heimsuchung - steht für Begegnung und letztlich auch für Veränderung.

Der Festtag begann mit einem Festgottesdienst zelebriert durch Herrn Pfarrvikar Uwe Schüller. Nach der Festtagsrede durch Sabine Woytinnek, Einrichtungsleitung, wurden die Bewohner  zum traditionellen Spanferkel mit Faßbier eingeladen. Der Musikus Bernhard Schäfer spielte Schlager und heitere Musik. Verschiedene Darbietungen der Gymnastikgruppe, der Gesangsgruppe "Marienstiftfreunde" und der Bastel- und Werkgruppe rundeten den Tag ab. Nach einer bunten Eisvariation endete der Festtag am späten Nachmittag. 

Ein tierischer Schnuppertag

 Wissenschaftlichen Studien zufolge sind Hunde gut für das Arbeitsklima. Deshalb wurde der Aktionstag "Kollege Hund" ins Leben gerufen. Dabei sollen Hundebesitzer die Möglichkeit erhalten, ihre Hunde für einen Tag mit zur Arbeit zu bringen.

Am 27. Juni 2019 wurde wieder zusammen mit den örtlichen Tierschutzvereinen
zum Aktionstag "Kollege Hund" aufgerufen.

Tierfreundliche Unternehmen in Deutschland können ihren Mitarbeitern ermöglichen,
an diesem Schnuppertag ihre Hunde mit zur Arbeitsstelle zu bringen. Der tierische Aktionstag kann zu einer größeren Akzeptanz des treuesten Freundes des Menschen auch im täglichen Arbeitsbetrieb verhelfen. 

Bewohner, Mitarbeiter und die Hunde verbrachten einen schönen und aufregenden Tag miteinander.

Der diesjährige Urlaub stand unter dem Motto: "Mal wieder so richtig verwöhnen lassen!" 

 Eine Woche Auszeit voller Entspannung, Wellness und Genüsse vom 2.-7.Juni 2019 im Kurhotel Bad Bocklet in Begleitung von Fachpersonal des Marienstiftes.

Mit 2 Kleinbussen machten wir uns am ersten Juniwochenende auf den Weg in die Rhön. 

Das Urlaubsangebot wird breit gefächert. So können die Urlauber ihre Seele baumeln lassen, Gesundheitsanwendungen durchführen lassen, wandern, an Besichtigungen teilnehmen und kulinarische Angebote nutzen. 

Frau Schenk hatte wieder ein abwechslungsreiches Progamm zusammengestellt, wobei Rundfahrten in der Region eingeschlossen waren.  

Museen Schloss Aschach - Schlossromantik und kulturelle Vielfalt in drei Museen

Eine Gruppe wanderte von Bad Bocklet zum Schloss Aschach, während die zweite Gruppe mit dem hauseigenen Kleinbus anreiste. Die Anlage ein beliebtes Ausflugsziel mit drei Museen, einem Park sowie einem Café und Restaurant.

 02.06.19 BW Urlaub 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer erinnert sich nicht an seine Schulzeit?

Das Schulmuseum im ehemaligen Gärtnerhaus (1774) zeigte, wie früher in den unterfränkischen Landschulen gepaukt wurde. Verschiedene Unterrichtsmaterialien und historische Fotografien dokumentieren, wie das Schülerleben vor unserer heutigen digital geprägten Lebenswelt ausgesehen hat. Die Inszenierung eines historischen Schulsaals ist für große und kleine Besucher ein Erlebnis. Besonders gefallen hat den "Marienstiftlern"  der historische Schulunterricht, der zum abwechslungsreichen Angebot der Museen gehört.

 

 02.06.19 BW Urlaub 3

 

Herzlich Willkommen im Fitness- und Bewegungsraum des Marienstifts

Am 8. Mai 2019 um 14.00 Uhr war es endlich soweit. Wir eröffneten unseren neuen Fitness- und Bewegungsraum für Bewohner und Mitarbeiter.

Mit einem kleinen Umtrunk für alle Interessierte präsentierten wir die Räumlichkeiten und Fitnessgeräte. 

Kommen Sie vorbei …     

 denn Fitness und Bewegung ist keine Frage des Alters!

 

Rund um die Orchidee - alles was das Herz begehrt

Bei schönem Frühlingswetter flogen wir aus. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir mit dem Bus ins unterfränkische Steinsfeld zur Erlebnisgärtnerei Orchideen-Farm M&M Orchideen. Die Firma ist ein lange geführter Familienbetrieb.

In einer Führung bekamen wir in einem der größten Orchideen-Gewächshäuser Deutschlands die wohl höchste Artenvielfalt in Europa zu sehen und konnten sich von der unglaublichen Blütenvielfalt und Farbenpracht überzeugen. Der süße und schwere Duft der Frühjahrsblüher erinnerte zum Teil auch an Vanille, Schokolade, Zitrone oder Weihrauch.

Das Café Orchidee rundete unseren Ausflug ab. 

Einige Ausflügler kauften Orchideen für ihre Wohnung.  

 

"Spiel mir eine alte Melodie"

Betrachtungen zum Leben in fränkischer Mundart

Bleiben Sie nicht in Ihrer Wohnung, kommen Sie und genießen Sie einen schönen Sonntagnachmittag bei Kaffee, Kuchen und Erinnerungen aus dem Leben... heut wird „fränkisch g'sunga und g'spielt“

...hieß es im Stift-Echo.

Es wurde nicht zuviel versprochen. Mit frischer und lebensfreudiger Musik aus Franken erlebten wir am 14.04.19 die Darbietung der Gruppe aus Grettstadt.

 

Palmbüschel binden 2019

Palmbuschen gehören zum Palmsonntag

Jährlich treffen sich Bewohnerinnen und binden zusammen Palmbüschel.

Wie der Name schon sagt, sind Palmbuschen am Palmsonntag nahezu Pflicht. Der Grundstein der Symbolik wurde im Altertum gelegt. Dort galten die Zweige der Palme als Symbol für Sieger und Märtyrer. Der Geschichte nach hießen die Menschen in Jerusalem Jesus willkommen, indem Sie ihm mit Palmzweigen wedelten. Zu Ehren Jesu bringen Katholiken auch heute noch am letzten Sonntag vor Ostern, dem Palmsonntag, Palmbuschen mit zur Kirche. Diese werden in der Messe traditionell vom Pfarrer geweiht und im Anschluss an die Palmsonntagsprozession mit nach Hause genommen, wo Sie über Ostern Schutz und Segen bringen sollen.

Sieben Naturmaterialien für Schutz und Segen

Nach strenger Tradition benötigt man sieben verschiedene Naturmaterialien: Sadebaum, Zeder, Eibe, Stechpalme, Wacholder, Buchsbaum und Weidenkätzchen, auch Palmkätzchen genannt. Letztere gelten als europäischer Ersatz für die symbolträchtigen Palmzweige. Jeder einzelnen Pflanze wird dabei eine spezielle Wirkung zugeschrieben. Wo die Eibe beispielsweise vor Hexen schützen soll, bewahrt Sie der Wacholder vor der Pest. 

Die Gebinde werden feierlich geschmückt: Ostereier, Seidenschleifen, bunte Bänder oder Frühlingsblumen geben dem Palmbuschen den letzten Schliff. Auch Äpfel, Orangen oder selbstgebastelte Osterhasen machen sich gut im Gesteck. 

Erster Aktiv-Tag 2019

Aktiv sein in idyllischer Natur

Wie jedes Jahr beginnen wir unsere Aktivtage mit einer Wanderung um den Ellertshäusersee. Eingebettet in herrlicher Landschaft hat sich der Ellertshäuser See zum Dreh- und Angelpunkt für Wanderer in Schweinfurter Oberland entwickelt. Auf den 5,5 km langen Seeweg entlang des Ufers konnten wir bei schönem Frühlingswetter die Nähe zum Wasser mit wunderschönen Ausblicken genießen.

Schwungvoller Sonntagskaffee

Bei Kaffee und Kuchen konnte man, am 24.3.19 im Restaurant des Marienstiftes, die Volkstanzgruppe aus Maßbach unter der Tanzleitung von Maria und Gerhard Großmann bestaunen.

Es wurden wieder neue Tänze aus ganz Deutschland und Europa vorgeführt.

Die Tanzgruppe besteht seit fast 30 Jahren und stattet dem Marienstift gerne einen Besuch ab. Sie ist ein fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders. Das Ziel der Volkstänzer ist es, fränkische Tracht, Volksmusik und Mundart sowie fränkisches Liedgut und fränkischen Volkstanz zu erhalten, zu pflegen und weiterzuverbreiten.    

Frühlingserwachen 

Sind Sie bereit für den Frühling?

Am 21 März 2019 begrüßten unsere Bewohner den Frühling mit Pauken und Trompeten und einem leckeren Essen. Lieder mit Frische und Lebendigkeit durch unseren Musikus Bruno Schlegelmilch.

Feste soll man feiern, wie sie fallen ...

Wir laden mehrmals im Jahr alle Geburtskinder der Wohnanlage zu einem Geburtstagsfest in unser Restaurant ein.

Erstes Bewohnerfrühstück im Neuen Jahr

 

­